logo Kollegi Uri
icon menu
icon search
logo Kollegi Uri
icon menu
icon search
kollegi linien logo

Leitbild

Die Aufsichtsbehörden, Schulleitung, Lehrer- und Schülerschaft sind übereingekommen, die Verantwortung für die Kantonale Mittelschule Uri gemäss nachfolgenden Leitideen wahrzunehmen.

Leitidee 1

Die Kantonale Mittelschule Uri ist eine organisatorische und pädagogische Einheit.

  • Die Schule entscheidet im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben eigenständig.
  • Mittelschulrat, Schulleitung, Lehrer- und Schülerschaft gestalten die Kantonale Mittelschule im Rahmen ihrer Zuständigkeiten gemeinsam.


Leitidee 2

Die Bildung an der Kantonalen Mittelschule Uri ist weltoffen und umfassend.

  • Die Schule fördert die intellektuelle Neugier und vermittelt solide Grundkenntnisse, welche die Sozial-, Selbst- und Sachkompetenz aufbauen.
  • Sie konfrontiert die Studierenden mit Denkinhalten sowie Denkweisen der Gegenwart und der Vergangenheit und sensibilisiert sie für Sinn- und Wertfragen.
  • Sie trägt zum interkulturellen Verständnis und zur Wertschätzung zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturen bei.
  • Sie ermöglicht die Entfaltung persönlicher Stärken und Begabungen und bietet dazu besondere Zeitgefässe an.


Leitidee 3

Der Unterricht an der Kantonalen Mittelschule ist vielseitig und anspruchsvoll.

  • Die Lehrpersonen sorgen für einen qualitativ hochstehenden Unterricht, der von den Studierenden durch ein leistungsbewusstes Engagement unterstützt wird.
  • Die Lehrpersonen machen Ziele, Vorgehen und Bewertungskriterien transparent. Sie begegnen den unterschiedlichen Voraussetzungen der Studierenden mit vielfältigen Unterrichtsmethoden und wenden neue Technologien an.
  • Transparente Lernerfolgskontrollen, Fremd- und Selbstbeurteilung dienen der Selbsteinschätzung der Studierenden.
  • Die Qualität des Unterrichts wird durch interne und externe Beurteilung, gemeinsame Reflexion und Fortbildung gesichert.


Leitidee 4

Die Schulkultur der Kantonalen Mittelschule ist transparent und kommunikativ.

  • Die zwischenmenschlichen Beziehungen gründen auf gegenseitigem Respekt, positiver Erwartungshaltung und verbindlichen Vereinbarungen.
  • Offenheit, Bereitschaft zum Dialog und umfassende Information zeichnen das Schulklima aus.
  • Die Schule pflegt den Kontakt mit Eltern, Behörden, Ehemaligen und andern Schulen.
  • Sie bereichert das gesellschaftliche Leben mit vielfältigen kulturellen und sportlichen Veranstaltungen.

Mittelschulrat
Schulleitung
Lehrer und Schülerschaft

 

Altdorf, 27.05.1999



icon close